top of page

BASIS-AUSBILDUNG
KINESIOLOGIE Mensch & Tier I-IV

Ziel meiner Basis Modulreihe ist es nach den 4 Wochenenden sicher im biochemischen, emotionalen, elektrischen und strukturellen Bereich, mit dem Muskeltest und den Fragetechniken an Mensch und Tier über Surrogat zu arbeiten. Außerdem förderst du deine Eigenentwicklung und erfährst, deine ganz eigenen Talente und Leidenschaften zu erkennen und diese privat sowie beruflich professionell einzusetzen.

Lernen über gegenseitiges Üben und Selbsterfahrung, sowie Live-Demonstrationen

Körperliche und geistige Übungen zur Selbstzentrierung, Konzentration und Abgrenzung

Zeit für offene Fragerunde, Übungen, Austausch

Das Üben in der Gruppe an eigenen Tieren ist nach Absprache ebenfalls möglich

Modul I-biochemischer Bereich

  • Theorie und Grundlagen des Muskeltestens (Möglichkeiten, Fehlerquellen, Grenzen)

  • Praxis bzw. Erlernen des Muskeltestens (Eichung, Standard Muskeltest, Selbsttest)

  • Effektive Fragetechniken in der Kinesiologie/Erlernen der richtigen Fragestellungen

  • Anwendungsformen des Muskeltests: Stressortest, Dialog, Raster

  • Erlernen des Surrogattests (Testen an einer Mittelsperson)

  • Testen von Tieren über eine Surrogatperson

  • Substanzentestung (z.B. Testen mit diversen Testsätzen aus der Naturheilkunde/Homöopathie, Stressoren, …)

  • Nahrungsmittel und Nährstoffe effizient an Mensch & Tier austesten

  • Nahrungsmittelallergien und Intoleranzen herausfinden

  • Nahrungsergänzungen austesten

Modul II-emotionaler Bereich

Techniken zur emotionalen Stressablösung/Einstieg in die Energiearbeit:

  • Energetischer Bodyscan

  • Emotionen und andere verbale Stressoren (Emotionen, Lebensumfeld, Lebensbereiche, Lebensalter, zurückliegende stressbesetzte Erlebnisse und bevorstehende)

  • Korrekturtechniken: Stress Release an Mensch und Tier

  • Testen und arbeiten/lösen anhand von Begriffen mit Hilfe von Stressorlisten, Glaubenssätzen, Gefühls- und Emotionstafeln

Modul III-elektrischer Bereich

  • Praktische Wiederholung (Behandlungsabläufe) anhand von Fallbeispielen aus der Praxis

  • Externe elektrische Störungen herausfinden (Orte/Plätze/Strahlung/andere Lebewesen/Lärm/Klima/Halsbänder bzw Geschirr/Mantel)

  • Interne elektrische Störungen herausfinden und geeignete Therapieform finden (Narben, Entzündungsherde z.B. Gelenke, Implantate, Körpereigene Energiesysteme: Chakren, Meridiane)

  • Farblichttherapie zum Energieausgleich (auch punktuell)

  • Chakren und Korrekturmöglichkeiten

  • Kurze Einführung in die Meridiane

  • Gesamt-Check Up über Alarmpunkte

Modul IV-struktureller Bereich

  • Grundlagen und Grenzen der strukturellen Diagnostik (struktureller Bodyscan, Systematik der Körperstrukturen)

  • Strukturelle Störungen herausfinden (Narben, Verwachsungen, Verschleiß, äußere Einwirkung, muskuläre Ungleichgewichte, lokale Störungen)

  • Training, Ruhigstellung, Schonung, physiotherapeutisch-physikalische Maßnahmen

  • Systematik von Behandlungsablauf, Diagnose (Ursachenmodalitäten) und Therapieplanung

  • Wiederholung aller 4 Module: Praktische Aufgabe

Teilnehmerzahl: ca. 5-8 TeilnehmerInnen

Daten: Hierbei handelt es sich um eine Ausbildungsreihe mit mehreren Terminen. Die nächsten Termine findest du im nächsten Schritt auf dem Anmeldeformular oder unter ,,Termine''.

Uhrzeit: 09:30– 15.30/16:00 Uhr (je nach Teilnehmerzahl)

Gesamtpreis für alle 4 WE Module (je SA + SO): 1.478 Euro (inkl. 19% MwSt.) | Einmalzahlung abzgl. 5 % 1.404,10 Euro | Ratenzahlung: 4 x 369,50 Euro

bottom of page